Entscheidungshilfen zu Ketten, Seile und Zubehör

Bei der Auswahl der Ketten, Seile und des Zubehörs ist einiges zu beachten z.B.:
Die DIN-Angaben, Abmessungen, Verwendungszweck und Sicherheitshinweise.

Unter [Produktinformation Ketten], [Produktinformation Seile] und [Produktinformation Zubehör] finden Sie hierzu detalierte Informationen.

Produktinformation Ketten

Rundstahlketten


DIN 5685 -1: - langgliedrig. -2: - halblanggliedrig. -3: - kurzgliedrig.
Diese Normen gelten für geschweißte Rundstahlketten für allgemeine Zwecke ohne Belastungsprüfung. Werkstoff - Stahl. Ausführung - blank, galvanisch verzinkt oder feuerverzinkt. Diese Ketten dürfen nicht als Lastaufnahmemittel, Anschlagmittel oder Tragmittel benutzt werden. Für die zulässige Anwendung dieser Ketten zum statischen Aufhängen von Lasten, die im alleinigen Verantwortungsbereich des Benutzers oder Anwenders liegen, wurden rechnerisch ermittelte Werte für den senkrecht hängenden Einzelstrang festgelegt.
DIN 5685-1 und -2:
Drahtstärke 2,0 – 13,0 mm, rechnerische, statische Belastbarkeit 20-800 kg.
DIN 5685-3:
Drahtstärke 4,0 – 16,0 mm, rechnerische, statische Belastbarkeit 80-1250 kg, Abmessungen ähnlich DIN 766.

DIN 763
Diese Norm gilt für langgliedrige, geprüfte Rundstahlketten in nicht lehrenhaltiger Ausführung und legt deren Maße und mechanische Eigenschaften fest. Werkstoff - Stahl. Ausführung - blank oder galvanisch verzinkt. Diese Ketten dürfen nicht als Lastaufnahmemittel, Anschlagmittel oder Tragmittel benutzt werden. Drahtstärke 4,0 – 16,0 mm, Tragfähigkeit für statische Aufhängungen 100-1600 kg.

DIN 766
Diese Norm gilt für geprüfte Rundstahlketten der Güteklasse 3 in lehrenhaltiger Ausführung und legt deren Maße und mechanische Eigenschaften fest. Werkstoff - Stahl, Mindestgüte Ust 35-2. Ausführung - blank, galvanisch verzinkt oder feuerverzinkt. Diese Ketten werden im gesamten Bereich der Technik und als Handhebewerkzeug eingesetzt, dürfen aber nicht für motorisch angetriebene Hebewerkzeuge und Anschlagmittel benutzt werden. Drahtstärke 4,0 – 16,0 mm, Tragfähigkeit 200-3200 kg.

Knotenketten

DIN 5686
Diese Norm legt die Maße von Knotenketten ohne Güteanforderung im Nenndickenbereich von 1 bis 5,5 mm fest. Werkstoff - Stahl galvanisch verzinkt. Diese Ketten dürfen nicht als Lastaufnahmemittel, Anschlagmittel oder Tragmittel benutzt werden.

Drahtstärke 1,0 bis 4,6 mm

Kunststoffketten


Kunststoffketten sind UV-beständig und überfahrsicher für Personenwagen. Sie sind vielseitig verwendbar zum Abgrenzen, Markieren und Sichern. Kunststoffketten sind nicht auf Festigkeit geprüft und dürfen deshalb nicht auf Zug oder Biegung beansprucht werden. Sie können in den Stärken 6, 8 und 10 mm und in den Farben rot/weiß, schwarz/gelb, weiß, schwarz, rot oder kupferfarben geliefert werden. Mengenabhängig sind auch andere Farben oder nachleuchtende/fluoreszierende Materialien möglich.

Zier-,Kugel-,Uhrketten


Zierketten aus Vierkantdraht oder aus rundem Draht. Einsetzbar nur für dekorative Zwecke. Material: Stahl galvanisiert oder lackiert. Verschiedenste Farben und Ausführungen.

Kugelketten in nicht geprüfter Ausfertigung. Anwendungsgebiet ist hauptsächlich der Sanitärbereich. Größen 2,5 bis 4,5 mm. Verschiedenste Farben und Ausführungen. Zubehör und konfektionierte Kettengarnituren sind ebenfalls erhältlich.

Uhrketten aus Stahl, Edelstahl oder Messing, galvanisiert, poliert oder lackiert. Mengenabhängig sind verschiedenste Farben und Ausführungen möglich. Drahtstärken 0,8 bis 1,8 mm.

 

Produktinformation Seile

Produktinformation Seile

Das richtige Seil für jede Anwendung
Die große Anzahl verschiedener Seilkonstruktionen und der Einsatz unterschiedlichster Materialien, aber auch die Einhaltung internationaler Normen, macht die Bestimmung des jeweils optimalen Tauwerks schwierig. Nachfolgend geben wir Ihnen einige Hinweise, die es erleichtern sollen, in unserem breitgefächerten Programm das geeignete Seil für jeden Einsatzzweck zu finden.

 

Gedrehte oder geflochtene Seile?
Gedrehte Seile werden für viele Anwendungen genutzt. Trotz einiger Verbesserungen durch moderne Fertigungsmethoden sind gedrehte Seile den geflochtenen Seilen in bestimmten Anwendungsbereichen unterlegen. Einfache Spleißbarkeit, günstiger Preis und eine griffige, tiefrillige Oberfläche erhalten dem gedrehten Seil auch in Zukunft einen sicheren Marktanteil. Im Gebrauch sollte beachtet werden, dass die Seildrehung in der Konstruktion nicht verloren geht. Das Seil darf sich nicht aufdrehen, sondern muss geschlossen bleiben, was durch ein paar gelegentliche Zudrehungen vom Ende bzw. einer Schlaufe her leicht zu erreichen ist. Dies ist besonders wichtig bei Chemiefaserseilen mit sehr glatten Oberfläche, wie z. B. Polyester, Polyamid oder Polypropylen. Geflochtene Seile lassen sich technisch weit vielfältiger aufbauen. Beginnend beim 3-fach-Geflecht über herkömmliche 8-fach-Geflechte bis zu komplizierten Kernmantel-Verbundkonstruktionen aus unterschiedlichen Materialien können geflochtene Seile dem jeweiligen Anwendungszweck optimal angepasst konstruiert werden. Hierbei stellt auch die Spleißbarkeit der einzelnen Konstruktionen heute kein Problem mehr dar.

 

Seile aus Natur- oder Synthetikfasern?

Die Eigenschaften von Naturfasern sind naturgegeben und daher in ihren Anwendungsmöglichkeiten begrenzt. Aufgrund des gestiegenen Umweltbewusstseins der Verbraucher ist eine wachsende Nachfrage zu beobachten. Synthetische Fasern sind Naturfasern in der Praxis meist weit überlegen und werden ständig weiterentwickelt. Ihre Eigenschaften sind so unterschiedlich, dass die richtige Materialwahl für den Verbraucher oft schwierig wird.

 

Welche synthetischen Fasern eignen sich für welche Einsatzbereiche?

Die folgende Darstellung der wichtigsten Eigenschaften der am meisten verwendeten Fasern soll Ihnen Ihre Entscheidung erleichtern.

 

Polyamid PA

(Markenname: Perlon, Nylon, Nylsuisse, Enkalon) verbindet hohe Festigkeit mit hoher Dehnung, quillt aber im Wasser etwas auf und ist nicht komplett beständig gegen einige Säuren und UV-Strahlung.

 

Polyester PES

(Markennamen: Diolen, Trevira, Dacron, Tersuisse) hat bei guter Festigkeit wenig Dehnung, ist relativ schwer, dafür aber sehr beständig gegen Witterungseinflüsse, sowie die meisten Chemikalien.

 

Polypropylen PP

(Markennamen: Leolene, Softlene, etc.) ist verhältnismäßig preisgünstig, sehr leicht und schwimmfähig, jedoch geringere Abriebfestigkeit und Temperaturbeständigkeit. PP hat eine sehr gute chemische Beständigkeit.

 

Polyethylen, hochfest PE

(Markennamen: Dyneema, Spectra) ist eine neue, hochfeste Polyethylenfaser mit einem sehr geringen spezifischen Gewicht, jedoch mehr als fünfmal so stark wie vergleichsweise Polyamid oder Polyester (bei gleichem Gewicht). Dyneema ist aufgrund dieser Tatsache schwimmfähig und verfügt über die geringste Bruchdehnung aller synthetischen Garne. Die Beständigkeit gegen Chemikalien ist von allen Chemiefasern am besten. Insbesondere, wenn aufgrund konkurrierender Kriterien (Festigkeit, Dehnung, Temperaturbeständigkeit, Preis, etc.) eine eindeutige Entscheidung nicht möglich ist, kann nur das Studium der Vergleichstabellen und sorgfältiges Abwägen der jeweils individuell wichtigsten Eigenschaften im Hinblick auf den geplanten Einsatzbereich zu einer optimalen Auswahl führen.

 

Hinweise zu Ihrer Sicherheit

  • Die hier angebotenen Seile sind nicht für gewerbliche Einsatzzwecke, sowie zur Sicherung von Personen zugelassen.
  • Die empfohlene Tragkraft ist ein errechneter Wert auf Basis der max. Bruchlast und einem 8-fachen Sicherheitsfaktor bei Natur-/Synthetikfaserseilen und 5-fachem Sicherheitsfaktor bei Stahlseilen. Sie beziehen sich auf eine statische Belastung bei fabrikneuen, unbenutzten Seilen.
  • Alle technischen Angaben, insbesondere über Belastungen und Tragfähigkeiten, sind generell unverbindlich. Die Artikel sind vor Gebrauch auf Ihren Einsatzzweck hin zu überprüfen.
  • Das Seil muss vor scharfen Kanten und anderen Beschädigungen geschützt werden.
  • Knoten verringern die Festigkeit von Seilen (s. nachfolgende Tabelle).
  • Umwelteinflüsse berücksichtigen (s. nachfolgende Tabelle).

Vergleichende Übersicht der Seileigenschaften

 

Polyamid
(PA)
Polyester
(PES)
Polypropylen
(PP) multifil
Polypropylen
(PP) hochfest
Polyethylen
(PE)
Polyethylen
(PE) multifil,
hochfest
Perlon, Nylon
Nylsuisse
Enkalon
Diolen, Trevira
Dacron
Tersuisse
Hostalen
Softlene
Leolene
Leolene
Arova
Betelon
Lupolen
Vestalen
Wetalen
Dyneema
Spectra
7 - 8 7,0 - 8,4 ca. 5 ca. 7 ca. 4,5 28 - 38
1,14 1,38 0,91 0,91 0,69 0,96
- - + + + +
1 - 7 0,5 - 2,0 0 0 0 0
60 - 65 55 - 60 55 - 65 55 - 65 50 - 60 35 - 50
+ ++ - - + +
16 - 27 10 - 16 14 - 24 12 - 20 15 - 30 2 - 4
++ ++ - - - +
- - ++ ++ ++ ++
++ - + + + +
+ + + + + +
- - - - - -
170 - 210 255 140 140 120 120
215 - 255 260 170 170 150 150


 ++ sehr gut    + gut    – befriedigend

 

Produktinformation Zubehör

Produktinformation Zubehör

Zubehör


Bei uns finden Sie auch eine Vielzahl an Ketten- und Seilezubehör in den verschiedensten Ausführungen z.B.:

  • Notglieder aus Stahl, galvanisch verzinkt mit
       Drahtstärken von 3,0 bis 10 mm
       Notglieder mit Schraube von 4 bis 12 mm.
  •  S-Haken aus Stahl, galvanisch verzinkt mit Drahtstärken von 3,0 bis 10 mm
  •  Runde Ringe aus Stahl von 3 bis 12 mm.
  •  Feuerwehr-Karabinerhaken von 4 bis 12 mm mit oder ohne Schraube.
  •  Schäkel in den unterschiedlichsten Materialien und Ausführungen.
© DÖRNER + HELMER GMBH 2020